29 Jun 2017

Der richtige Terrassenboden für den Pool-Bereich

0 Kommentare

Rund um den Pool: der Terrassenboden

Was gibt es Schöneres, als bei heissen Temperaturen ins kühle Nass zu springen und sich Erfrischung zu holen? Nicht immer ist ein See oder die Badi in der Nähe. Umso einladender ist der Sprung von der Terrasse in den eigenen Swimmingpool. Für die Gestaltung einer Poolumrandung ist ein Terrassenboden aus Holz die natürlichste Variante. Aber auch WPC-Dielen, einem Verbundmaterial aus Holz und Kunststoff, können im Poolbereich von Vorteil sein.

terrassenbodenHolz terassenbodenTerrassenboden GartenTerrassenboden DachTerassenboden Pool
Terrassenboden WIese

Terrassenboden aus Holz

terassenboden aus holzHolzterrassen sind Natur pur, deshalb verändert ein Terrassenboden aus Holz mit der Zeit seine Farbe. Durch Witterung werden die meisten Holzarten Silbergrau, was sehr edel wirkt. Ein Terrassenboden für Poolumrandungen auf dem barfuss herumgelaufen wird, sollte besonders widerstandsfähig gegen Pilze und Insektenbefall sein. Aber auch stabil und langlebig sollte der Terrassenboden sein. Hier spielt nicht nur die Holzart, sondern auch die Qualität und Verarbeitung eine grosse Rolle. Möglichst astfrei sollten die Terrassenbodencielen sein – ganz gleich ob einheimische Hölzer wie Lärche und Eiche oder tropische Hölzer. Es gibt verschiedene Vor- und Nachteile der einzelnen Holzarten, die individuell abzuwägen sind. Gerne können Sie sich im Holzbauzenter in Bonau oder telefonisch bei der Terrassenboden Wahl umfassend beraten lassen.

Terrassenboden aus WPC-Dielen

WPC – ein Verbundmaterial aus Holz und Kunststoff ist zwar nicht so natürlich wie ein Holz-Terrasenboden, kann aber dafür unter direkter Wassereinwirkung etwas langlebiger sein als bestimmte Holzarten. Wo Terrassenböden aus Holz mit der Zeit etwas splittern, bleiben WPC-Dielen glatt. Dafür fühlt es sich beim Laufen aber auch weniger natürlich an. Wie immer ist es eine Sache des individuellen Geschmacks und der Anforderungen, die man an den Terrassenboden hat.

Beratung – Planung – Umsetzung

Damit die Wahl nicht zur Qual wird, empfiehlt sich immer eine umfassende Beratung beim Fachmann. Gerne übernimmt das Holzbauzenter auch die Planung und Umsetzung Ihres Traumterrassenbodens. Kontaktieren Sie uns jetzt und ganz unverbindlich.

[zum Anfang]